Mit JRDesktop plattformunabhängig Systeme fernwarten

Java Remote Desktop ist, wie der Name schon sagt, ein Java-Programm und funktioniert daher auf allen Systemen, für die es eine Java-Runtime gibt. Das Programm muss nicht installiert werden, sondern kommt als jar-Datei daher, die ihr nur eurem JRE in die Hand drücken müsst. Nach dem Start erscheint folgender Screen(ihr verwendet auf dem Server sowohl als auch auf dem Client dieselbe Software):

jrdesktop

Serverseitig klickt ihr auf Configuration und richtet euren Server ein.

jrdesktop-setup

Clientseitig klickt ihr auf Connect to Server und gibt die Daten an, die ihr vorher beim Server angegeben habt.

jrdesktop-connect

Fetig – nun solltet ihr den Desktop des anderen sehen und fernsteuern können. Wenn ihr die Verbindung nicht mehr braucht, Programm beenden und jar-Datei löschen.

Einen interessanten Effekt gibt es, wenn ihr auf euren lokalen Rechner einen Server erstellt und dann, ebenfalls auf dem lokalen Rechner, zu dem Server verbindet.

jrdesktop-effekt

Kennt ihr vielleicht von der Webcam – wenn ihr ein Fenster öffnet auf dem das Webcam-Bild zu sehen ist und die Webcam dann auf den Bildschirm haltet, sieht es ähnlich aus wie auf dem Screenshot, nur nicht so stabil.

[Download] (am besten die Professional Edition)